Nachricht aus Südafrika

Die Saison hat im Februar und März in Südafrika begonnen. Vier Turniere habe ich gespielt und alle Cuts geschafft, inklusive dem Ladies European South African Open in Kapstadt.

Dann kam alles etwas anders als wir es wohl alle erwartet haben. Länder wurde abgeriegelt und mein Flug in die Schweiz gestrichen. Seit März bin ich in Südafrika. Ich trainierte am Anfang noch ganz normal weiter, als in der Schweiz bereits nicht mehr gespielt wurde. Doch dann kam der komplette Lockdown in Südafrika. Und wir durften nicht mehr aus dem Haus, ausser um Lebensmittel einzukaufen. Eine sehr spezielle, aber auch spannende Erfahrung, von der ich das Gefühl habe, in Zukunft noch profitieren zu können.

Nun wird langsam auch in Südafrika wieder alles gelockert und die Leute bewegend sich wieder freier. Mein Plan wäre es, im Juni zurück in die Schweiz zu fliegen. Bis jetzt wurde mein Flug fünfmal verschoben, also wer weiss ob ein sechste Mal dazu kommen wird.

Mein Indoortraining ging während dem Lockdown weiter. Mein Bruder Martin, hat uns eine Indooranlage gebaut. Wir können alle Schläge in ein Tuch machen und mit dem Trackman die Daten analysieren. Dabei habe ich mich auch viel mit meinem Trainer Bruno Griss in der Schweiz ausgetauscht. Wir haben viel an der Schwungbahn und dem Auftreffwinkel zum Ball gearbeitet. Mit Videos über eine App Coach-Now (sehr zu empfehlen) konnten wir uns ein bis zweimal die Woche austauschen. Der Schwung sowie alle Trackman Zahlen sind besser geworden. Ich freue mich jetzt schon ab Juni auf Südafrikanischen und Schweizer Fairways zu sehen wie der Ball fliegt.

Ich habe in den letzten acht Wochen gemerkt, dass meine Leidenschaft beim Golfsport liegt. Mein ganzes Leben dreht sich darum. Ich vermisse das «normale» Training, ich vermisse es auf den Golfplatz zu gehen und ich vermisse das Leben auf der Tour inklusive dem Wettkampf.

Die Zeit stand aber nicht still und ich durfte für das Radio Rumantsch ein Interview geben. Dies kann man hier (Link) nachlesen oder -hören. Eine weitere grosse Kampagne hat Schweiz Tourismus mit Graubünden Ferien/ Engadin Golf lanciert und ein Video zusammengeschnitten (siehe Link). Ein grosses Danke an Eugenio Rüegger das er diesen Spass mitgemacht hat.

Was die Zukunft betreffen Turnieren bringen wird, wissen wir noch nicht. Zurzeit haben wir auf der Ladies European Tour (und Access) die ersten Turniere im August geplant. Ob es dazu dann auch kommt, wird abhängig sein ob alle Spielerinnen anreisen können.

Ab dann würden wir dann auch wieder Weltranglistenpunkte sammeln können, denn zurzeit sind alle Ranglisten eingefroren. Hoffen wir das Beste, das alles vorbei geht.

Geniesst das schöne Wetter, unsere tollen Golfplätze und bleibt gesund.

Eure Caroline

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.