Pro Am Plus, Golfsuisse Magazin Oktober 2018

ProAm_Golfsuisse_5_18_dt

Vom Frühstücksbuffet über das gemeinsamen Einspielen der Amateure mit ihrem Pro bis zur «Afterwork Show». Das erste «International ProAm presented by Caroline Rominger» im Golfpark Holzhäusern war weit mehr als ein «normales» ProAm.
Auch für die Organisatorin bedeutete der Event ein «Plus». Die Schweizer Proette schrieb das Konzept dazu in ihrer Diplomarbeit zur Ausbildung im Eventmanagement an der HTW in Chur. «Da hat es mich gereizt, die Theorie in die Praxis umzusetzen, und die Reaktionen der Pros und Amateure waren durchwegs positiv», freut sich die Bündnerin über die gelungene Premiere.
Für die Amateure gab es viel zu lernen, gleichzeitig wurden sie dank den grosszügigen Sponsoren auch mit vielen schönen Preisen belohnt. Ex-Skistar Marc Girardelli erhielt beispielsweise einen kompletten Regenanzug von Kjus, verlost wurde zudem ein at-hena Elektro-Trolley im Wert von 990 Franken. Tatjana Portmann (Bild) gewann den Spezial- preis «Chippen» mit dem Linkshänder-Schläger dank einer sensationellen Annäherung von 22 Zentimeter zum Loch. Nach Apéro riche und Preisverteilung war das ProAm
in Holzhäusern aber noch nicht zu Ende. Die schwedische Mehrfach-Weltmeisterin im Longest Drive, Sandra Carlborg, demonstrierte im langen, roten Rock die Spezialdiszi- plin «Longest Drive». Für einen neuen persönlichen Rekord von 401 Yards (!) reichte
es Carlborg nicht ganz. Für ein nächtliches Spektakel sorgte sie mit ihrem verlängerten 7-Grad(!)-Driver aber allemal.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.