HAMBURG UND PRAG

Vor einer Woche habe ich ein weiteres Turnier auf der LET Access Tour gespielt. Es war das höchst dotierte Turnier des Jahres mit einem Preisgeld von 50’000 Euro. Eine grosse Aufgaben für uns Spielerinnen, da es an den ersten zwei Tagen immer wieder geregnet und sehr starken, böigen Wind hatte. Mit Runden von 76 und 71 konnte ich den Cut von 40 Spielerinnen überstehen. Schliesslich konnte ich mich mit einer finalen Runde von 72, even Par, auf den 16. Rang plazieren. Die Putts sind nicht ganz so oft gefallen, wie in der Woche davor, bei meiner 66iger Runde in Belgien, aber es war trotzdem ein positives Resultat.

Mit viel Selbstvertrauen bin ich dann nach Pilzen (bei Prag), dem nächsten Turnier auf der Ladies European Tour, gereist.  Dort erwarteten uns heisse Tage mit 35-38 Grad. Zum Glück hatte ich dank meinem Sponsor Sensolar (Sonnenschutz) nie bedenken das ich mich verbrennen könnte. Der Schutz hält auch gut wenn man etwas schwitzt. Leider hat man doch einige Frauen gesehen mit sehr roten Schultern. Die Greens in Pilzen hatten wegen der Hitze sehr gelitten. Einen schönen „roll“ zu bekommen war kaum möglich und ich hatte Mühe, mich damit zurecht zu finden. Mit Runden von zweimal 74 scheiterte ich am Cut, obwohl ich denn Ball gut getroffen habe.

Wieder zu Hause in der Schweiz, werde ich mein Putttraining intensiveren, um dann in einer Woche in Schweden zu versuchen, wieder vorne mit zu spielen.

Übrigens läuft der Contdown von einem Jahr bis Olympia in Rio mit 60 Golferinnen und 60 Golfern aus der ganzen Welt!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.